Über 12 Millionen Euro für Niederbayern f. den Ausbau der digitalen Infrastruktur

Förderung der digitalen Infrastruktur

17 Gemeinden in Niederbayern erhalten insgesamt rund 12,5 Millionen Euro für den Ausbau von schnellem Internet. Das hat Bayerns Finanzminister Albert Füracker nun bekannt gegeben. Damit hätten bereits fast 2.000 Gemeinden, also über 87 Prozent aller bayerischen Kommunen einen Förderbescheid erhalten. Die 12,5 Millionen Euro fließen in die Breitband-Strategie. Diese ermöglicht den Bewohnern Glasfaser bis ins Haus. Geld gibt es aber auch zum Beispiel für die Grundschule Adlkofen im Landkreis Landshut und einige Schulen im Landkreis Dingolfing-Landau – zur Förderung von Glasfaseranschlüssen und WLAN-Infrastruktur in den Einrichtungen.