Situation der Tätowierer am Beispiel von Tattoo-Studio „Fuchs und Hase“ (Langquaid)

Einige Geschäfte sind von der Pandemie besonders schwer getroffen. Dazu gehören die Tatoo-Studios, die immer wieder für lange Zeit zusperren mussten, so wie auch jetzt. Klar, dass sich da die pure Verzweiflung breit macht. So ganz ohne Perspektive. Die Betreiber können das nicht verstehen. Ihrer Meinung nach haben sie absolut wirksame Hygienekonzepte.