Römerschiffe machen halt in Kelheim vom 18.07.22

Das römische Imperium. Einst ein Weltreich, dass auch unser Sendegebiet umfasste. Im ersten Jahrhundert vor Christus rückten die Römer bis in das Gebiet um das heutige Kelheim vor. Sie überquerten die Donau und errichteten auf dem nördlichen Ufer den Limes; eine weitreichende Grenzanlage mit Wehrtürmen und Kastellen. Um auch die Wasserstraßen zu schützen, wurde regelmäßig mit Booten patrouilliert. Drei Nachbauten solcher Schiffe legten am Sonntag in Kelheim an.