Projekt „Regio 2030“ des Bezirks Niederbayern f. mehr regionale Produkte

Mehr regionale Speisen in den Kantinen der Bezirksbehörden

Am Dienstag hat der Bezirksausschuss in Niederbayern die Initiative „Regio 2030“ beschlossen. Das bedeutet, dass spätestens im Jahr 2030 in den Kantinen der Bezirks-Behörden mehr regionale und Bioprodukte auf den Tisch kommen. Schon seit langem leistet der Bezirk in Niederbayern in seinem Handel einen Beitrag zur Schonung von Ressourcen, Natur und Umwelt. Daher beteuert auch der Bezirkspräsident Dr. Olaf Heinrich, wie wichtig und fordernd die Initiative sei. Zusätzlich möchte der Bezirk durch die „Regio 2030“ auch die konventionelle Landwirtschaft in der Region unterstützen, denn regional sei mindestens genauso wichtig wie bio.