Neuer Bußgeldkatalog ab Bundestagswahl?

Die Bußgelder für Autofahrer bei Geschwindigkeitsüberschreitungen werden drastisch erhöht. Die Fahrverbotsregelungen mit den Punkten in Flensburg und einem möglichen Entzug des Führerscheins bleiben gleich. Ab der neuen Reform gelten Bußgelder und Punkte aber auch für Radfahrer und Fußgänger. Wer also als Radfahrer in einer Tempo 30 Zone schneller als die erlaubten 30 Km/h fährt, muss mit demselben Bußgeld rechnen wie ein Autofahrer. Der Bußgeldkatalog ist bisher noch nicht in Kraft getreten. Spätestens bis zur Bundestagswahl am 26. September 2021 soll dies aber geschehen.