Kundgebung gegen Massentierhaltung in Landshut

An der Kirche Sankt Martin in Landshut hat am Donnerstagmittag eine Protestaktion mehrerer Tier- und Umweltschützer stattgefunden. Mitglieder des Bund Naturschutz, Greenpeace und weiterer Organisationen haben in ihren Reden auf die Folgen der Massentierhaltung aufmerksam gemacht. Kritisiert wurde dabei der Handlungsstillstand bezüglich einer Verbesserung des Tierwohls auf Bundesebene. Konkret forderten die Tierschützer einen Umbau der Nutztierhaltung und eine verpflichtende Kennzeichnung der Haltungsform. Ziel war es außerdem, ein Umdenken des Ernährungs- und Einkaufsverhalten bei der Bevölkerung anzuregen.