Jahrestagung Tourismusverband Ostbayern in Landshut

Am Donnerstag, den 16. September, hielt der Tourismusverband Ostbayern die alljährliche Tagung in der Sparkassen-Arena in Landshut ab. Nachdem der Tourismus wegen Corona die letzten zwei Jahre viele Verluste erleiden musste, ging es um Kampagnen, den Tourismus in Ostbayern zu fördern. 2020 und 2021 kumulierten sich die Verluste der Tourismuswirtschaft in Ostbayern auf 5 Milliarden Euro. Übernachtungen erfuhren über das vergangene Jahr einen Verlust von 37 Prozent. Durch zahlreiche Aktionen soll der Tourismus nun wieder stark gemacht werden, wobei ein Appell an alle Bürgermeister und Landräte ausgesprochen wurde, den Tourismus auch vor Ort zu unterstützen. Dabei wird ein starker Fokus auf Digitalisierung und Nachhaltigkeit gesetzt.