Haushaltsausschuss Landshut berät über Haushalt 2020

Vorberatung des Haushalts für Landshut

Am Mittwoch hat die Sitzung des Haushaltsausschusses im neuen Plenarsaal stattgefunden. Insgesamt umfasst der Haushaltsplan circa 324 Millionen Euro. Davon fallen rund 250 Millionen Euro auf den Verwaltungshaushalt und 74 Millionen Euro auf den Vermögenshaushalt. Das öffentliche Interesse an der Sitzung war sehr groß. Die Stadt Landshut wird im nächsten Jahr mit massiven Einschnitten zu kämpfen haben. So wurden zum Beispiel die Einsparungen beim Bau der geplanten Grundschule Ost debattiert. Hier soll der Bau der einst geplante Hortfläche verschoben werden und dafür in die Schulfläche integriert werden. Aufgrund der finanziellen Misere schlugen Oberbürgermeister Alexander Putz und Verwaltung den Verkauf der Martinsschule vor, um zumindest mittelfristig die Planungen für Stadttheater, Stadtmuseum und Grundschule Peter und Paul zu sichern.