Großeinsatz nach Gefahrenstoffaustritt in Lackiererei (Vilsbiburg)

Entwarnung in Vilsbiburg

Am Freitagvormittag kam es zu einem Großeinsatz auf einem Firmengelände in Vilsbiburg. Dort war eine Flüssigkeit ausgelaufen. Zum Zeitpunkt des Notrufes um 10 Uhr, war noch nicht bekannt um welche Flüssigkeit es sich handelt. Ein Teil der schätzungsweise 50.000 Liter geriet sogar in die Kanalisation. Das Gebiet wurde für die Rettungskräfte der Feuerwehr, Polizei und Spezialisten für Gefahrgüter großräumig abgesperrt. Diese konnte nach der Entwarnung ab halb Eins jedoch wieder aufgehoben werden. Ein Chemiker bestätigte, dass es sich um keine gesundheitsgefährdende Substanz handle.