Friseurinnung schneidet mit Barber Angels Berbern die Haare

Frisuren gelten schon seit langem als Statussymbol, Schönheitsideal und sollen sogar Rückschlüsse auf die gesellschaftliche Zugehörigkeit geben. Während das Schneiden von Haaren in manchen Kulturen sogar als kraftmindernd und Tabuhandlung angesehen wird, gilt es in unserer Gesellschaft hauptsächlich als kultiviert. Wer jedoch keine Möglichkeit auf einen regelmäßigen Frisör besucht hat, wird schnell abschätzig wahrgenommen. Um dem etwas entgegenzuwirken, erhielten am Sonntag Obdachlose bei der Landshuter Berberhilfe einen kostenfreien Haarschnitt.