Demonstration gegen Abschiebung nach Sierra Leone

Im Jahre 2015 begann die sogenannte Flüchtlingskrise, bei welcher Millionen von Menschen ihre afrikanischen Heimatländer verließen, um in Europa eine neue Perspektive zu suchen. Auch im Raum Landshut wurden etwa 2000 Geflüchtete in Einrichtungen untergebracht. Der örtliche Fußballverein FC Sierra Leone ist einer von vielen Initiativen, die versuchen Migranten zu integrieren und zu unterstützen. Als vor einiger Zeit ein Abschiebebescheid für zahlreiche Spieler ausgestellt wurde, hat man alles versucht, das zu verhindern, unter anderem eine Kundgebung vor dem Landshuter Rathaus.