Bau einer neuen Stromversorgungsleitung zur Anbindung des künftigen Wasserstoffzentrums in Pfeffenhausen im Landkreis Landshut

Ohne Strom läuft fast nichts mehr. In unserem hochdigitalisierten Alltag ist nahezu jedes technische Gerät auf die Versorgung mit Strom angewiesen. Glücklicherweise kann dieser Bedarf in jedem Haushalt ganz einfach bereits aus der Steckdose erfüllt werden. Wenn aber etwas in der Größenordnung wie das geplante Wasserstoffzentrum in Pfeffenhausen versorgt werden muss, dann braucht es schon etwas mehr. Vergangenen Donnerstag hat der Bau einer solchen Stromkabelleitung begonnen.