Bad Gögging begeht die Ernennung des Donaulimes zum Weltkulturerbe

Auch für die Zukunft von Bad Gögging mit seiner Nähe zum ehemaligen römisches Kastell Abusina eine positive Entscheidung. Ende Juli wurde der Limes zum UNESCO-Weltkulturerbe ernannt. In Deutschland erstreckt sich der Donaulimes von Bad Gögging bis nach Passau. Danach zieht er sich über Österreich und der Slowakei bis ans Schwarze Meer. In Niederbayern und der Oberpfalz gibt es zurzeit neun sogenannte Welterbestätten. Der Limes diente früher als Grenzmarkierung des römischen Reiches.