48 Mio. € für geförderten Wohnungsbau 2019 in Niederbayern

Mehr bezahlbarer Wohnraum in Niederbayern

Im vergangenen Jahr sind die Mittel für den hiesigen Mietwohnungsbau mehr als verdoppelt worden. Erfreulich – findet auch der niederbayiersche Regierungspräsident Rainer Haselbeck. So befindet sich die niederbayrische Wohnraumförderung mit rund 48 Millionen Euro allein in 2019 auf Rekordkurs. Insgesamt werden damit aktuell 267 Mietwohnungen neu geschaffen und 90 Pflegeplätze sowie sechs Wohnungen modernisiert. Egal ob Beschäftigte, Rentnerinnen und Rentner aber auch junge Leute – dem Freistaat sei es ein großes Anliegen, den Bedürfnissen möglichst vieler Menschen gerecht zu werden. Zudem fördert die niederbayrische Regierung nicht nur Wohnprojekte in großen Städten wie zum Beispiel Landshut, sondern auch in kleineren Städten und Gemeinden.