400 Millionen Euro für das BMW-Werk Dingolfing

Mega-Investition in Niederbayern

Unter dem Motto „Zukunft unter Strom“ investiert BMW 400 Millionen Euro in sein größtes europäisches Werk im niederbayrischen Dingolfing. Damit soll die Produktion des vollelektrisch und hochautonom fahrenden Luxus-SUV iNext vorbereitet werden. Die Fertigung soll 2021 anlaufen. Der iNext soll vom selben Band laufen wie schon jetzt Hybride und Fahrzeuge mit Verbrennungsmotor. Bereits 10 Prozent soll der Anteil der Plug-in-Hybriden betragen. Mit dem BMW iNext kommt das erste rein batterieelektrische Fahrzeug dazu. Damit möchte das Werk beweisen, dass es in der Lage ist, steigende Produktanforderungen in einer effizienten industriellen Großserienproduktion umzusetzen.