Earthnight am 17. September- Lichtverschmutzung bedingt Insektensterben

Rettet die Insekten

 Die Earthnight am 17. September soll auch auf das durch künstliche Beleuchtungen geschaffenen Insektensterben aufmerksam machen. In diesem Zuge wird dazu aufgerufen ab 22 Uhr alle unnötigen Beleuchtungen in- und außerhalb des Hauses auszuschalten. Helle Lichtquellen in der Nacht sind eine tödliche Falle für Nachtfalter und andere Insekten, die solange versuchen das Licht zu erreichen, bis sie erschöpft sind und sterben. Der Bestand dieser Tiere hat in den letzten 30 Jahren so um etwa ¾ abgenommen. Seit dem Volksbegehren „Rettet die Bienen“ ist die Beleuchtung von Gebäuden, die in der öffentlichen Hand liegen nach 23 Uhr verboten.